News

Ein Geschenk zum Zeichen der Hochachtung!

15.07.11 / Carlo Janka sucht sicht in der Galerie Mirer zum Olympia- und Gesamtweltcupsieg ein Originalbild von Rudolf Mirer aus.

Carlo durfte sich in der Galerie Mirer für seine speziellen Leistungen – Gewinn Olympiagold und Gesamtweltcup – ein Originalbild von Rudolf Mirer aussuchen – dies ein Geschenk von Kunstmaler Rudolf Mirer, Thomas und Sefa Mirer. 

Der Vorstand des Ski- und Sportclubs Obersaxen sowie Pius Berni (Trainer) durften an diesem speziellen Moment dabei sein. Im Beisein von Rudolf Mirer, Sefa und Thomas Mirer sowie Ursula und ach rt Reto Janka begleiteten wir Carlo durch die Galerie Mirer und bestaunten die vielen schönen Bilder von Rudolf Mirer. Es war wirklich nicht leicht für Carlo, da ein Bild auszusuchen! Denn alle sind einfach wunderschön und einzigartig. Rudolf Mirer gab Erklärungen/Geschichten zu etlichen Bilder ab (denn jedes Bild hat eine Geschichte). Carlo machte es sich wirklich nicht leicht – entschied sich dann für das Bild „der Nachtjäger“. 

Anschliessend stiessen wir bei einem Glas Wein auf gute Gesundheit für „Alle“ und natürlich für weitere gute Resultate von Carlo an und genossen den Abend bei einem gemütlichen Apéro und gemütlichem Zusammensein. 

Herzlichen Dank an Rudolf Mirer, Thomas und Sefa Mirer für die grosszügige Gabe und die Gastfreundschaft sowie für die grosszügige Unterstützung des Ski- und Sportclubs Obersaxen. 

Die Bilder dazu findet ihr unter nachstehendem Link:

http://www.scobersaxen.ch/fotogalerie/bildubergabe-von-rudolf-mirer-an-carlo-janka-2/

 

Ski- und Sportclub Obersaxen

Der Vorstand

Super Wochenende für Carlo

Die Berner Oberländer Rennen sind vorbei und Carlo hat einmal mehr die Zweifler lügen gestraft! Nach einer super Abfahrtsleistung am Freitag, stellte er seine ‘Slalomqualitäten’ unter Beweis ach checks und wurde hinter Ivica Kostelic in der Superkombi zweiter. Bei der Abfahrt vom Samstag lief es ihm im Ziel-S, welches ihm am Vortag super gelaufen ist, nicht mehr ganz optimal. Dennoch wurde er hinter Klaus Kröll (Aut) und Didier Cuche sehr guter dritter.

Hitsch lief es leider wieder nicht optimal. In der Superkombi Abfahrt vom Freitag fuhr er, nach einem Fehler, an einem Tor vorbei und wurde disqualifiziert. Leider. Nun heisst es für Hitsch, nicht den Mut verlieren und dranbleiben.

Am nächsten Wochenende finden die Rennen in Kitzbühel statt. Man darf gespannt sein, was Carlo in diesem Jahr zustande bringt…

Carlo belegt im Moment den 8. Zwischenrang im Gesamtweltcup.