Gioia Vieli ist Bündnermeisterin im Super-G

Gioia Vieli ist Bündnermeisterin im Super-G

Den Organisatoren des Super-G anlässlich der kantonalen Titelkämpfe war kein Wetterglück beschieden. Zwar konnte das Rennen am Donnerstag in Sedrun trotz einer grossen Menge Neuschnee gestartet werden, starker Nebel erforderte dann aber den Abbruch. Dies, nachdem praktisch alle Mädchen im Ziel waren, von den Knaben indes noch kein Einziger das Rennen absolviert hatte. Aus zeitlichen Gründen entschied sich die Jury gegen eine Verschiebung des Wettkampfes, was für den männlichen Nachwuchs bedeutete, dass es an den Bündner Meisterschaften lediglich drei statt vier Medaillensätze zu gewinnen gab

Bei den Mädchen U14 wurde Kayleen Cavegn grossartige zweite. 

 

Vieli auch im Riesenslalom und in der Kombination auf dem Podest

Auch im Riesenslalom konnte sich Gioia Vieli behaupten und erreichte den 3. Schlussrang.  In der Kombination reichte es für den 2. Platz und im Schlussklassement vom BSV Raiffeisen Cup wurde sie mit 497 Punkten sensationelle zweite. 

 

Weitere Wisalis erreichten Top-Ten-Plätze:

10. Andrin Menzi (Slalom)

7.  Jan Kretz (RS)

10. Gianna Candinas (RS) + (Super-G)

 

Gino Stucki (SC Mundaun) wurde Bündnermeister im Slalom

Auf Grund der äusserst schwierigen Bedingungen (viel Neuschnee) wurde, ebenfalls auf der Plaun-Piste, lediglich ein Lauf ausgetragen. Silvano Gini stand erneut auf dem Podest, musste sich diesmal aber Gino Stucki – seines Zeichens 24 Stunden davor Silbermedaillengewinner im «Riesen» – geschlagen geben. Ein spannendes Duell lieferten sich die beiden Skitalente auch in der Kombinationswertung, bestehend aus dem Riesenslalom und dem Slalom. Silvano Gini behielt dabei mit einer Reserve von 65 Hundertsteln die Oberhand.

 

Ranglisten:

Super G

 

Kombinationswertung

Mädchen (drei Rennen). U14: 1. Sarussa Censi 4:03,85. 2. Mirja Malgiaritta 1,34. 3. Leonie Tramèr 3,85. 4. Sina Fausch (Larein Jenaz) 5,62. 5. Jil van der Valk 6,49.

U16: 1. Anuk Brändli 3:57,12. 2. Gioia Vieli 1,43. 3. Lea Cabrin 1,74. 4. Nikita Seibert 2,57. 5. Giulia Marguth 3,51.

 

Knaben (zwei Rennen). U14: 1. Elia Mayer 2:55,81. 2. Matteo Caluori 0,48. 3. Benjamin Berney 1,13. 4. Alec Hirsch 1,23. 5. Fadri Trinkler 3,99.

U16: 1. Silvano Gini 2:43,55. 2. Gino Stucki 0,65. 3. Cla Trinkler 3,42. 4. Alessio Baracchi 3,95. 5. Maurus Salzgeber 4,42.

Kommentare sind deaktiviert.